15.03.2013

Mein AMU-Schema - von zart bis hart

Hallo zusammen!

auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Dame (*g*, Lülü?) habe ich heute mein erstes kleines Tutorial für euch gemacht.

Worum gehts?
Ich möchte euch zeigen, wie ich in ein paar einfachen Schritten meine gesamten AMUs aufbaue. Außerdem habe ich euch die jeweiligen Produkte dazu aufgelistet, man braucht nämlich gar nicht so viel dazu.

Wir beginnen damit, die Fläche über dem Auge bis fast zur Braue mit Eyeshadow Base zu grundieren.

Dann wählen wir eine relativ helle Lidschattenfarbe aus und dazu einen fluffigen, weichen aber relativ kurzen Pinsel mit dem wir...

...den Lidschatten auf dem beweglichen Lid und darüber auftragen. Dabei achten wir darauf, dass er nicht fleckig wird sondern schön gleichmäßig verteilt. Da ich so kleine Augendeckel habe, geht die Farbe noch ein gutes Stück übers bewegliche Lid raus.

Dann wählen wir einen sehr dunklen Lidschatten, bei mir in den allermeisten Fällen schwarz, kann aber auch dunkelbraun sein - je nach Typ. Dazu einen Pencil Brush mit kurzen, relativ harten Haaren.

Damit ziehen wir einen Bogen um 2/3 des zuvor bepinselten Farbbereichs, von außen nach innen sowie v-förmig dazu in den Augenwinkel - die Banane!

Außerdem wische ich sanft bis zur Hälfte des unteren Wimpernkranzes ebenfalls mit schwarz und auf der anderen Seite in den Augenwinkel hinein so dass die Außenkante verbunden ist.

Als nächstes wählen wir einen matten, hautfarbenen Lidschatten und einen Tapered Blending Brush (also rund gebunden und weich).

Mit diesen beiden Helferlein verblenden wir alle Kanten weich. Mache ich immer, muss man aber nicht unbedingt.

Im nächsten Schritt kommt der eyeliner. Ich mag am liebsten die Produkte mit einer dünnen Pinselspitze, aber ihr solltet das wählen, womit ihr am Besten zu Recht kommt.

Ich ziehe meinen Liner in vier Schritten: im mittleren Drittel zu erst (bei straff gezogenem Lid), dann vom Innenwinkel zur Mitte, dann separat das "Schwänzchen" aus dem Außenwinkel leicht nach oben und dann vom Ende der ersten Linie zur Verbindung mit dem "Schwänzchen".

Dann tragen wir eine Mascara Base auf, die verlängert die Wimpern und hilft, dass es über den Tag nicht patzt.

 Danach kommt logischerweise die Wimperntusche drauf.

 so sieht es nach 2 Schichten ohne Zwischentrocknung aus.

Im letzten Schritt kommt das, was ihr von meinen AMUs als "Bananenfinish" kennt, hierfür wähle ich einen dunklen Lidschatten, meist mit Glitzer oder Schimmer und einen flachen Blending Brush zur Intensivierung der Banane:

Hierzu gehe ich mit dem Pinsel mehrmals sanft an der Banane entlang, damit kann man auch noch kleine Unebenheiten ausgleichen.

 Ganz am Ende nehme ich einen weichen Gelstift oder Khol (ihr wisst ja, ich liebe die Dinger)...

 ...und zieht damit noch einen Hauch Farbe am unteren Wimpernkranz entlang. Das könnt ihr natürlich auch mit einem harten Schrägpinsel und einem Lidschatten machen.

Thats it! 
Nach diesem Muster könnt ihr beinahe jedes Augenmakeup bewältigen.


Als kleines Extra möchte ich euch nun noch zeigen, wie ihr mit wenigen Schritten das eben gezeigte in einen ausgeh-/abendtauglichen Look verwandeln könnt.

Verwandlung Marsch!

Ihr wählt einen dunklen Farbton, ähnlich dem zuvor fürs ganze Lid verwendeten (war der hell genug, geht natürlich auch etwas anderes).

Damit geht ihr nochmal übers gesamte Lid, vielleicht nich unbedingt in die Banane, wenn doch macht es auch nichts.

Dann wählt ihr einen kräftigen dunkleren Ton fürs Auffrischen der Banane sowie den flach gebundenen Blending Brush.

Damit geht ihr etwas großzügiger über die Banane. Im zweiten Schritt nehmt ihr nochmal den Eyeliner her und verlängert das "Schwänzchen" noch etwas. Für mehr Drama ziehe ich dazu noch zwei neue wimpernartige Striche am unteren Wimpernkranz außen.



Zuletzt könnt ihr mit einem intensiveren Khol oder Gelstift auch nochmal die Farblinie am unteren Wimpernkranz auffrischen!

Fertig!

Zur Erinnerung nochmal die benötigte Grundausstattung:

  • Eyeshadow Base (hier Rival de Loop)
  • Farbiger Lidschatten (hier Satellite Dreams von MAC)
  • Schwarzer Lidschatten für die Banane (hier Carbon von MAC)
  • Hautfarbener, matter Lidschatten zum Verblenden (hier Orb von MAC)
  •  ein paar dunkle Farben für den Abendlook, hier alle aus der Sleek Bad Girl Palette (die aber auch einen hellen beinhaltet!)
  •  Eyeliner (hier liquid ink von essence)
  • Wimperntusche (hier Lash Architect von L'oreal)
  • Eyeshadow Brush (hier von Real Techniques)
  • Pencil Brush (219 von MAC)
  • Tapered Blending Brush (hier E35 von Sigma)
  • Blending Brush (hier der Heilige Gral: 217 von MAC)

Ich wünsche euch viel Spaß  beim ausprobieren und hoffe, mein erstes Tutorial hat euch gefallen und dem ein oder anderen vielleicht sogar etwas gebracht!

Liebe Grüße


Kommentare:

  1. Also ich fand das Tutorial SUUUUPER! Wirklich gut verständlich, die einzelnen Schritte ergeben Sinn für mich. Auch wenn ich die untere Wasserlinie mit Farbe versehe, bevor ich dort die Wimpern tusche. Sonst schmiert mir alles weg ^^
    Werde definitiv mal versuchen, dein Muster anzuwenden :) Ich mache es zwar schon ähnlich, aber so Feinheiten sind da halt doch. Ich merk schon irgendwo, dass ich vor meiner Bloggerzeit nach dem Muster "Ein einziger Lidschatten fast bis zur Augenbraue, schwarzer Kajal, Mascara, fertig" gearbeitet habe ^^

    LG
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du wirst lachen, ich habe bis deutlich über 18 beinahe nur Kajal oben und auf der Wasserlinie benutzt, dazu Wimperntusche und Puder. Ab und an vielleicht mal noch einen Lippenstift oder gloss, aber mehr definitiv nicht.

      LG

      Löschen
  2. Ha, das verstehe sogar ich! Eine tolle, verständliche Anleitung!
    Die Banane muss ich auch mal üben, bisher scheitere ich kläglich daran, den Bereich "unteres Auge" mit Farbe zu versehen und bleibe bei Kajal in diversen Ausführungen.

    AntwortenLöschen
  3. Hihi....für mich <3. Danke meine Liebe :). Die Lili

    AntwortenLöschen
  4. wikrlich toll und wirklich perfekt für Anfänger (wie mich) geschrieben :)

    AntwortenLöschen
  5. Hey,
    die Anleitung finde ich auch super! :) Vorallem ist es recht simpel nach zuschminken. Danke dafür!
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  6. Hey,hab grade deinen Blog entdeckt,und finde den total cool!
    http://einfacheschminktipps.de/
    Mein Blog ist noch ganz frisch und hat noch nicht viel von der Welt gesehen ;(
    Viele Grüße und schau doch mal vorbei!
    PS:die Anleitung finde ich echt gut erklärt!

    AntwortenLöschen

Schreib mir doch was du gerade denkst :-)