05.03.2012

Catrice feMale Kritik & Vorschlag

Hallo ihr Lieben,

die letzte LE von Catrice "feMale" ist ja schon einige Wochen in den Regalen, und ich hatte in meinem Sichtungspost angekündigt, nochmal was dazu zu sagen.

Nochmal zur Erinnerung, so sieht die LE mitsamt dem Aufsteller aus:



Ein paar grundlegende Sachen zum Thema Gender zur Einführung...

Man unterscheidet zwischen biologischem und sexuellem Geschlecht - sex und gender. Sex ist die eine Sache, gegen die kann man heutzutage zwar auch was machen, worum es hier jedoch geht, ist Gender, das "gefühlte" und dargestellte Geschlecht. Nicht jeder, der sich kleidet wie ein Mann ist auch einer, und umgekehrt. Gender ist etwas, was durch unsere Kultur und unser (entsprechendes) Handeln in uns eingeprägt wird. Da wir in unserem Kulturkreis verschiedenen Normen und Vorstellungen folgen, haben sich kleine Mädchen (festgestellt am "sex") rosa zu kleiden und artig zu sein wodurch sich aber erst das "gender" manifestiert. Man nennt das Performativität (to perform - ausführen/vorführen).Vergleichbar ist das mit Knigge - "man tut dies und jenes weil sich das so gehört".

Ja, das Genderthema ist schrecklich populär und für eine LE im Bereich dekorative Kosmetik nicht ungeeignet, sehe ich auch so. Nur die Frage ist - was will man damit aussagen?

Catrice schreibt: 

Männlicher Dandy-Look vs. weibliche Eleganz – dieser starke und doch aufregend anziehende Kontrast ist das Besondere der Limited Edition „feMALE“ by CATRICE, die von Februar bis März 2012 in ausgewählten Filialen erhältlich ist. Die verwendeten Farben reflektieren die Kombination unterschiedlicher Gegensätze: Drei zarte, weiblich anmutende Nude- und Apricot-Töne stehen kühlem, männlichem Silber, Blau und Grau gegenüber. Lässiger Boystyle mixt sich mit femininem Stil.

Soweit so gut. Sieht man mal von offensichtlichen Schwächen im Text wie "unterschiedlicher Gegensätze" (= weißer Schimmel?) ab, dann soll es hauptsächlich um den Mix aus femininem und maskulinem Look gehen. Auch klar, die LE heißt ja feMale.

Im nächsten Schritt überlegen wir, was eigentlich typisch maskuline und typisch feminine Aspekte (hier jetzt mal auf das Gesicht beschränkt) sind, und dann wie man diese in eine LE umsetzen könnte. Catrice tut dies vor allem mittels Farbe. Mir erschließt sich allerdings NULL wieso das orange und blau sein müssen? Also wenn Klischee, dann bitte hellblau und rosa, wobei das ja eigentlich nur in den Babysektor gehört. Boystyle. Ja, das Model auf dem Bild trägt das Haar kurz und dazu einen Hut. Vielleicht sind ihre Augenbrauen auch eine Nummer dicker. Aber sonst? Nö. Im Video sieht man noch nude-lippen. Da kommen wir der Sache schon näher. Und mal ehrlich - Lidschattenkreide ist auch nicht sonderlich maskulin. Festgehalten werden muss jedoch: Makeup ist nicht mehr ausschließlich etwas, dass Damen benutzen. Im anglo-amerikanischen Raum hat sich im Rahmen der Metrosexualität ein enormer Markt für den Körperbewussten Mann etabliert, dort gibt es sogenanntes "mankup" - also Makeup für Männer. Zeichnet sich durch pragmatische Anwendung, schlichte Verpackung und meist ein bekanntes Label aus (bspw. Gaultier). In einer meiner letzten Hausarbeiten habe ich die These untersucht, dass die Metrosexuellen die Wiedergeburt der Dandies sind (aha - Dandy wird doch bei Catrice auch erwähnt?!). Und ja, einige Aspekte der Metros kennen wir aus der Zeit der Dandies, aber doch ist das ganze etwas anders. Fakt ist: Auch Männer pflegen sich gern und daher benutzen sie heutzutage auch Schminke. 

Also - was würde eine LE attraktiv und interessant machen?

--> Wir wollen die Unterschiede zwischen maskulin und feminin verwischen, Männer werden "weicher", Frauen "härter" - so im Wesentlichen. Man trifft sich auf der Mitte - es entsteht ein androgyner Look. 
Was bietet sich da mehr an als nützliche Basic-Produkte ohne Schnickschnack?
  • eine Nudepalette mit matten, allenfalls schimmernden Farbtönen für den unisex-look und die Betonung der Augenpartie
hier: NYX nude on nude
  •  sehr helles, gut deckendes Makeup, kaschiert notfalls auch Bartstoppeln, und bietet eine gute Grundlage für Contouring und Blush
hier: flormar fair ivory
  •  matter nude-Lippenstift und nassglänzendes nude-Lipgloss (oder klares), nude ist doch unisex und auch Männer mögen gepflegte Lippen haben
hier: MAC myth und Makeup Factory Gloss
  •  Schlichte, aber effektive Wimperntusche zur Betonung des natürlichen Looks
hier: RdL Hollywood Lashes - ohne Schnickschnack

  • Contourblushes, vielleicht als Palette - wie hier von Zoeva:
Denn schließlich hat nicht jede Frau ein kantiges Gesicht - aber man kann ja nachhelfen! Und für die Männer gibt es die Möglichkeit, den Teint etwas aufzufrischen.

  • Brauenstifte aller Couleur - marker, stifte, gele... 
  • Makeup Fixierspray - damit alles auch hält und man sich zwischendurch erfrischen kann!

Soo, und damit man sich das ungefähr vorstellen kann gibt es noch ein paar Schnappschüsse dieser exklusiven LE:






So, ich hoffe es ist ungefähr deutlich geworden was ich sagen will - bei Fragen bitte fragen!


LG
"die Augenbraue"


Kommentare:

  1. aber auch männer lächeln ;) ich mag dieses ganze, wir müssen alles definieren nicht - metrosexuell, dandy - is mir alles sowas von wurscht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. darum gehts doch nicht - ich bin auch kein Freund von Schubladen, obwohl ich Schubladendenken studiere ;-) Aber wenn Catrice schon die LE so nennt und irgenwas von boystyle und girlstyle erzählt, dann bitte richtig, oder?

      Löschen
    2. ja na klar haben die keine ahnung ;) ist doch nur pr und da brauchte man halt irgend ein thema für ne le*g

      ich selbst halte ja gender studies für eines der seltsamsten studiengänge überhaupt, weiss nicht genau warum und wahrscheinlich tue ich den meisten unrecht, aber das hat immer sowas pseudohaftes

      Löschen
    3. Da stimm ich dir zu, ich wollte das mal studieren (ganz am Anfang, als das noch Seltenheitswert hatte), heute bin ich froh dass ich es nich getan habe. Denn es ist zwar teilweise interessant, aber irgendwie unheimlich ermüdend :)
      Ich bleib mal bei Soziologie ;-)

      LG

      Löschen

Schreib mir doch was du gerade denkst :-)